So wenig Kontrolle wie nötig, so viel Vertrauen wie möglich

Ihre Kunden erwarten eine bestimmte Qualität Ihrer Produkte und Dienstleistungen.

Um diese zu gewährleisten, investieren Sie in Qualitätssicherungs- maßnahmen und Qualitäts- kontrollen.

Trotz steigender Compliance-Anforderungen ist eine 100%-Kontrolle allenfalls bei bestimmten Produkten und klar definierten Qualitätskriterien realisierbar.

Die Grenzen der Kontrollierbarkeit zeigen sich deutlich bei Dienstleistungen, Unternehmensprozessen, Mitarbeitern und im Management.

Jenseits dieser Grenzen existieren die Vertrauensbereiche.

Mit uns lernen Sie, wie Sie die Vertrauensbereiche vergrößern und damit den Kontrollaufwand reduzieren. Dabei haben wir stets Ihr gesamtes Unternehmen im Blick.

Hierzu einige Beispiele:

  • Risiken in kritischen Unternehmensprozessen erkennen
  • Konflikte im Management und bei den Mitarbeitern klären
  • Störpotenzial in Kunden- und Lieferantenbeziehungen minimieren
  • Entscheidungen nachvollziehbar kommunizieren
  • Konstruktiver Umgang mit Fehlern
  • Umfassendes Qualitätsbewusstsein in allen Bereichen

Qualität im Handeln und Denken schafft Vertrauen.